MLUL

Fachbereiche

Fachübergreifende Infos

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Informationen zur Berechtigung der Berufsausübung

- bei Ausbildung im Ausland - für

  • Ärzte
  • Zahnärzte
  • Apotheker
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Wer in der Bundesrepublik Deutschland in einem der genannten akademischen Heilberufe eine Tätigkeit ausüben will, bedarf der Approbation. Die Approbation berechtigt zur selbständigen, eigenverantwortlichen und dauerhaften Tätigkeit in Deutschland. Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (BQFG) ist die Approbation unabhängig von der Staatsbürgerschaft zu erteilen, sofern alle Voraussetzungen gegeben sind.
Ausländische Absolventen, die in Deutschland einen der oben genannten Studiengänge absolviert haben, erhalten die Approbation in dem Bundesland, in dem das Studium erfolgreich abgeschlossen wurde. Sofern die Ausbildung im Ausland erworben wurde, ist der Approbationsantrag in dem Bundesland zu stellen, in dem die Tätigkeit aufgenommen werden soll. Sofern die Approbationsvoraussetzungen noch nicht umfassend erfüllt sind, es zum Beispiel noch einer Prüfung bedarf oder der Beruf nur kurzfristig ausgeübt werden soll, ist die Ausübung des Berufs gegebenenfalls auch auf Grund einer Erlaubnis möglich.
Zuständige Behörde im Land Brandenburg ist das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Abteilung Gesundheit Referat G 1 -akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe

Letzte Aktualisierung: 12.05.2016

Kontakt:

Landesamt für Arbeitsschutz,
Verbraucherschutz und Gesundheit
Abteilung Gesundheit
Jutta Kußmann
Tel.: 0331/ 8683-821
Fax: 0331/ 8683-826
E-Mail: gesundheit.office@lavg.Brandenburg.de