MLUL

Fachbereiche

Fachübergreifende Infos

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Biotopkartierung in Brandenburg

Die Biotopkartierung liefert wichtige fachliche Grundlagendaten für die praktische Naturschutzarbeit. Die Daten sind Grundlage für

  • die Berichtspflicht nach Artikel 17 der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (92/43/EWG)
  • die Schutzgebietsausweisung
  • das Verzeichnis der nach § 30 BNatSchG sowie § 18 BbgNatSchAG 
    (vorher § 32 BbgNatSchG) geschützten Biotope
  • Pflege- und Entwicklungsplanungen in Schutzgebieten
  • Biotopverbundplanungen
  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft
  • Überarbeitung von Landschaftsplänen und Landschaftsrahmenplänen
  • Koordinierung von Vertragsnaturschutzmaßnahmen
  • Landesweite biotopbezogene Aussagen

Die Biotope werden im Gelände kartiert. Die Darstellung der Biotopabgrenzungen erfolgt in Karten im Maßstab 1:10.000. Die Sachdaten (z. B. Biotopbeschreibung, charakteristische Pflanzenarten...) werden mit Hilfe von Erfassungsbögen aufgenommen.

Im Land Brandenburg erfolgen alle Arten von Biotopkartierungen (FFH-Lebensraum-
typenkartierung, Waldbiotopkartierung, Kartierung geschützter Biotope) nach einer einheitlichen Methode.

In FFH-Gebieten und Großschutzgebieten werden alle Biotoptypen (mit ihrem gesetzlichem Schutzstatus) und FFH-Lebensraumtypen flächendeckend und überwiegend auf Grundlage von Geländekartierungen erfasst. Die Kartierung der gesetzlich geschützten Biotope und FFH-Lebensraumtypen erfolgt innerhalb und außerhalb von Schutzgebieten selektiv durch Geländekartierung. 

Die Ergebnisse der Biotopkartierung Brandenburg sind im Datenbestand "Biotope, geschützte Biotope (§ 30 BNatSchG und § 18 BbgNatSchAG) und FFH-Lebensräume - Gesamtdatenbestand" zusammengefasst.

Eine weitere Methode zur Kartierung von Biotop- und Landnutzungsdaten ist die CIR-Luftbildinterpretation. Auf dieser Grundlage wurde der flächendeckend für das Land Brandenburg vorliegende Datenbestand "Flächendeckende Biotop- und Landnutzungskartierung im Land Brandenburg (BTLN) - CIR-Biotoptypen 2009 " erarbeitet.

Die Biotopkartierungsanleitung besteht aus zwei Bänden. Der Band I umfasst die Kartierungsmethode einschließlich sämtlicher Schlüssellisten und im Band II werden die in Brandenburg vorkommenden Biotoptypen ausführlich beschrieben. Beide Bände können über das Referat Öffentlichkeitsarbeit des Landesamtes für Umwelt (LfU) bezogen werden. Die Sachdaten werden mit dem Erfassungsprogramm BBK 1.8 digital verarbeitet. Das Programm wird allen Kartierern zur Verfügung gestellt. Die digital aufgearbeiten Sach- und Geodaten der Biotopkartierung können mit der ArcView-Erweiterung PEP-VIEW visualisiert und ausgewertet werden.

Folgende Unterlagen sind für die Kartierungsarbeit als Download verfügbar:

Liste der Biotoptypen im Land Brandenburg (Stand: 9. März 2011)
     » als PDF-Datei bzw. Excel-Datei
 

Erfassungsbögen:
     » Grundbogen
     » Vegetationsbogen 1 oder Vegetationsbogen 2
     » Waldbogen
     » Standgewässerbogen
     » Fließgewässerbogen
     » Moorbogen
 

Sonstige Arbeitsmaterialien:
     » Kurzschlüssel Grundbogen
     » Kurzschlüssel Waldbogen
     » Kartierungsanleitung Moorbogen
     » Gehölzartenverzeichnis
     » Katalog oft gestellter Fragen
     » Bewertungsschemata Erhaltungszustand Lebensraumtypen
         nach Anhang I der FFH-Richtlinie
     » Erfassungsprogramm BBK1.8 (Stand Juni 2010)
     » Ergänzende Materialien zur Biotopkartierung Brandenburg
         Band 1 Kartierungsanleitung und Anlagen

Letzte Aktualisierung: 20.05.2016

Übersicht



Kontakt:

Landesamt für Umwelt
Abteilung Naturschutz
Referat N3
Grundlagen Natura 2000, Arten- u. Biotopschutz
Dr. Frank Zimmermann
Tel.: 033201/ 442-220
E-Mail an: Dr. Frank Zimmermann